Rassestandard

 
1. Kopf

- fein und regelmäßig, Böcke mit Hörnern, die Nase und die Stirn in einer Linie, leichter Ramskopf beim Bock
- Augen: mit Glanz, lebhafter Blick, Augenhöcker hervorstehend
- Ohren: fein, klein, kurz, beweglich, leicht aufgerichtet

Hörner: dunkel für die schwarzen und braunen Tiere hell für die weißen; dreieckiger Teil stark gerollt mit einer einzigen Windung großen Durchmessers und guten Abstandes vom Kopf

2. Hals

rund, ohne Wamme, Krawatte bei den Böcken

3. Rumpf

Widerrist nicht hervorstehend, tiefe Brust

4. Rücken

gerade Oberlinie vom Widerrist bis zum Schwanzansatz

5. Becken

groß

6. Gliedmaßen

fein, von mittlerer Länge, gut proportioniert, gerade Stellung, dunkle Klauen für die schwarzen und braunen Tiere, helle Klauen für die weißen Tiere

7. Maximale Höhe am Widerrist (mit drei Jahren)

Bock: 49cm
weibliche Tiere: 46cm

8. Farbe

einfarbig, schwarz, braun, weiß, grau, schimmel
Mit rötlicher Unterwolle für die Weißen, daher rührt ein Anflug von rot, besonders am Kopf, an den Füßen und am Schwanz

9. Wolle

Ausbreitung: Wolle auf der Stirn, einem Teil der Wangen, bedeckt den Körper und geht mindestens bis zu den Karpalgelenken bzw. Sprunggelenken

Farbe: schwarz, braun, weiß, grau, schimmel. Die Färbung muss während der ganzen Saison einheitlich sein.

Struktur: Halbgeschlossenes Vlies mit gutem Stapel, Oberwolle 8-10cm bei einem Wachstum von 12 Monaten. Vorhandensein von Langhaar bzw. von vom Vlies abweichendem Haar, dessen Fasern einen Markkanal haben. Lage: Unterhals (Krawatte), besonders ausgeprägt beim Bock, Genick, am unteren Oberschenkel. Bei gleicher Färbung wie das Vlies können diese Haare dunkler sein. Durchschnittliche Feinheit: 27 bis 28 Mikron.

Qualität: Wolle fühlt sich sehr weich an, sehr schmiegsam.

Mittleres Gewicht des Vlieses: Böcke 4,5% des Lebendgewichtes; Mutterschafe 4% des Lebendgewichtes


Anmerkungen

Sehr selten sind bei bestimmten Mutterschafen kleine Hornansätze ohne Knochen aufgetreten. Zum gegenwärtigen Stand der Beobachtung kann dies nicht als Fehler angesehen werden.

Obwohl dies außerhalb des Standards liegt, ist anzumerken, dass Einlingsgeburten der Normalfall für die Rasse sind; Zwillingsgeburten sind sehr selten und werden nicht angestrebt.


Gründe für die Disqualifikation

- zu groß, Stellungsfehler, schlechte Klauen
- zu ausgeprägte Gliedmaßen
- bei den Böcken: Hörner zu unsymetrisch oder zu schwach, zu eng oder zu weit abstehend, Fehlen von Hörnern
- gescheckte Färbung
- zu langer Schwanz, zu große Ohren, Ramsnase bei weiblichen Tieren oder zu starke Ramsnase bei den Böcken
- zulässing bei jungen Tieren: kleiner weißer Fleck auf der Stirn (bei schwarzen Tieren); rote Stellen am Hals, Schwanz und Rücken (bei den weißen Tieren); diese Markierungen werden mit dem Alter schwächer
- Vlies entspricht nicht dem Standard
- uneinheitliche Farbe, Scheckung
- hohles Vlies, verfilzt
- zu geringe Ausbreitung des Vlieses, zu wenig Stapel, zu kurzes Langhaar

Copyright © 2006-2017 zwergschafe-online.de :: Kontakt & Impressum